Begleitung und Beratung

Das Leben stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Manchmal scheint es, dass zur Bewältigung die Energie fehlt. In meiner Arbeit möchte ich mit Ihnen ein Stück weit unterwegs sein und Ihnen Halt geben, der Sie wieder ins volle Leben einsteigen lässt.

Meine Schwerpunkte sind:

• Lebensberatung

«Die zentrale Hypothese des personenzentrierten Ansatzes besagt, dass Individuen in sich selbst eine Fülle von Hilfsmitteln für ihr Selbstverständnis, für die Änderung ihres Lebenskonzeptes, ihrer Einstellungen und Verhaltensweisen haben.»
Carl Rogers

In schwierigen Lebenssituationen sind genau diese Ressourcen oftmals unbewusst, verschüttet. In der Beratung geht es darum, diese Fülle in sich wieder zu entdecken, zu stärken, so dass sie selbstverantwortlich ihren Alltag gestalten können.

• Trauerbegleitung

«Es geht nicht um das Loslassen, sondern um das Akzeptieren, sowie um eine neue innere Verbindung zum geliebten Menschen.»

Diese Aussage hat mir in meiner eigenen Erfahrung von Verlust unglaublich Mut gemacht. Durch den Verlust eines geliebten Menschen geraten wir in eine neue, veränderte Lebenssituation: Wie kann unser Leben wieder gelingen, wie können wir es wieder glücklich und zufrieden gestalten?

Das Tal der Trauer, das Annehmen der veränderten Lebenssituation, Neuorientierung, tiefe Gefühle wie Liebe, Verzweiflung, Schmerz, Wut, Sehnsucht – alles darf sein und will gesehen werden. Mit grosser Akzeptanz und Wertschätzung Ihrem Erleben gegenüber begleite ich Sie mit viel Erfahrung in dieser Phase der Neuorientierung.

• Einzel- und Paarberatung

«Jeder Mensch hat eine zielgerichtete Tendenz zur Ganzheit, zur Verwirklichung seiner Potenziale.»
Carl Rogers

Als Klientenzentrierte Beraterin (nach Carl Rogers) begleite ich Sie in schwierigen Lebens- und Beziehungssituationen. Ich unterstütze und ermutige Sie, neue Wege zu wagen und suche mit Ihnen nach Lösungen und Ressourcen. So zeige ich Ihnen auch Methoden auf, wie Sie das positiv Erlebte aufbauend und stärkend im Alltag umsetzen und vertiefen können.

Ein wertfreies Akzeptieren von dem, was ist und mehr Verständnis durch Bewusstheit im Erleben lassen einen Raum entstehen, wo Kräfte freigesetzt werden. Mehr Autonomie, Selbstakzeptanz, Selbstachtung, Bewusstheit seinem Erleben gegenüber sowie Flexibilität und mutige Kreativität können daraus erwachsen.

Ziel dieser Arbeit: Verhaltensmuster erkennen, Glaubenssätze angehen und verändern, Ressourcen stärken.

• Familienstellen

«Nur die Dinge, die wir durch Erfahrung verstehen, gehören uns tatsächlich.»
Afrikanische Weisheit

Das Familienstellen hat eine hohe Wirksamkeit beim Sichtbarmachen und Klären von Beziehungen und Themen im Familiensystem und am Arbeitsplatz. Ich arbeite in Einzelsitzungen und verwende für das Aufstellen verschiedene Holzfiguren.

Grundvoraussetzung für den Einsatz dieser Methode ist, dass Sie bereit sind, etwas ändern zu wollen. Zudem sind Recherchen und Forschung, wie beispielsweise der Stammbaum, sowie Fakten der eigenen Familie nötig.

 

Gerne begleite ich sie Persönlich nach einem Vereinbarten Termin

© Maria Hess-Hediger 2018